Sam, Martina Maria    

Rudolf Steiner

Kindheit und Jugend (1861-1884)

In vielen Vorträgen – manchmal etwas versteckt – erzählt Rudolf Steiner Erlebnisse und Eindrücke aus seiner Kindheit und Jugend, die für seinen Werdegang prägend waren, weil, wie er einmal erwähnt, alle Verhältnisse dieser frühen Zeit «tatsächlich bildend und herausfordernd auf die Kräfte der Seele des Knaben einwirkten». Zusammen mit bekannten und unbekannten Archivalien und durch die gründliche Sichtung von Dokumenten zu seiner Schul- und Studienzeit können diese oft anekdotischen Erzählungen symptomatisch das Bild seiner frühen Lebenszeit wesentlich erweitern und vertiefen. Jeder kleine Umstand aus diesen frühen Jahren, jeder Mensch im Lebensumkreis bildet gewissermaßen eine schicksalhafte Rune, die wir im Hinblick auf seine weitere Entwicklung zum Geistesforscher lesen können. Eine derartige lebensnahe Begegnung mit Rudolf Steiner und Teilnahme an seinem in mancher Hinsicht urbildlichen Lebenslauf kann uns auch zu unserem eigenen Werdegang neu erwachen lassen.

Titelnummer: 1591
ISBN: 978-3-7235-1591-4
Lieferbarkeit: noch nicht lieferbar

Preis:

40,00 EUR
48,00 CHF

      Stück:

Produktdetails

Seiten:
300
Einband:
Geb.
Abmessungen:
15,8 x 23 cm
Gewicht (in Kg):
0
Abbildungen:
m. Abb.
Auflage:
1. Aufl. 2017
Erscheinungsjahr:
2017
Sprache:
deutsch
Übersetzt aus:
Übersetzer:

Empfehlungen

Autor: Martina Maria Sam

Image Martina Maria Sam

Martina Maria Sam


Soziologie-Studium in Heidelberg, Eurythmie- und Pädagogikstudium am Institut für Waldorfpädagogik Witten-Annen. 1987-92 als Eurythmistin tätig an der Goetheanum-Bühne, nebenbei Arbeit in Verlagen. 12 Jahre Herausgabetätigkeit im Rahmen der Rudolf-Steiner-Gesamtausgabe. 1993-99 Kunstgeschichts- und Germanistikstudium in Basel. 1996-98 Redakteurin der Wochenschrift ‹Das Goetheanum›. 2000-12 Leiterin der Sektion für Schöne Wissenschaften der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft in Dornach; heute freiberuflich tätig.



Weitere Bücher von Martina Maria Sam